Der Fachbereich stellt Beschäftigten einen lokalen Virenschutz für PCs und Notebooks kostenlos zur Verfügung. Das Antivirenprogram Sophos Endpoint Security and Control wurde in Form einer Landeslizenz für die Hochschulen in Sachsen-Anhalt erworben. Die Lizenz umfasst alle von den Beschäftigten genutzten Geräte, unabhängig davon, ob sie von der Hochschule oder privat beschafft wurden.

Selbst das beste Virenschutzprogramm kann die Infizierung eines Arbeitsplatzrechners nicht vollständig ausschließen.

Auf jeden Fall ist eine ständige Aktualisierung unverzichtbar. Die Software ist deshalb so konfiguriert, dass sie beim Starten des PCs oder Notebooks und danach alle dreißig Minuten überprüft, ob neue Virensignaturen oder Software-Updates vorliegen.

Download

*** in Arbeit ***

Installationspakete:

  • Für Mobile Android Geräte gibt es kostenlos Sophos Mobile Security (aus dem Google Store)
  • Setup für Microsoft Windows (Installation vollautomatisch)
    Updatequelle:
    Hinweise
  • targz für Linux
    Updatequelle: 
    Hinweise
  • dmg für Mac OS X 10.8 Mountain Lion
    Updatequelle: 
    Hinweise

Empfohlene Einstellungen für Anti-Virus und HIPS (Sophos)

Manuelles Update der IDE-Dateien für externe Nutzung

Technischer Support

  • Rufen Sie das SophosTalk-Forum unter http://community.sophos.com/ auf und suchen Sie nach Benutzern mit dem gleichen Problem. 
  • Durchsuchen Sie die Sophos Support-Knowledgebase von Sophos unter http://www.sophos.de/support/
  • Laden Sie Dokumentation zu den Produkten unter http://www.sophos.de/support/docs/ herunter. 
  • Senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben Sie die Versionsnummer(n), Betriebssystem(e) und Patch Level Ihrer Sophos Software sowie ggf. den genauen Wortlaut von Fehlermeldungen an. 

Andere Notfall-Software:

Vorsicht auch bei Android

Back to Top